Meet the HUFIX…

Heute wollen wir Euch mal unsere Erfahrungen mit dem Hufix Holzkocher berichten.

Dieses praktische Ding besteht aus 5 flachen Metallteilen, die sich einfach zusammenstecken, wieder auseinander nehmen und dann natürlich auch gut transportieren lassen, wenn man draußen unterwegs ist.

Ich hatte die fixe Idee, mir heute meinen Mittags-Espresso damit zu kochen…

So kommt der Hufix daher - im Jutesäckchen mit Anleitung (hab ich nicht gebraucht zum Zusammenbauen…¦) So sieht er dann zusammengebaut aus
Feuer brennt! Dank ausgeklügelter Belüftung geht das ganz schnell. Die beiden Metallstangen, die ich im Keller gefunden habe, bilden einen improvisierten Rost für den Espresso-Kocher
Nach knapp 3 Minuten sieht das dann so aus!!! Fertig!

Also ich würde sagen: Test mit Bravour bestanden!

Und demnächst gibt es ein abgespecktes Osterfeuer mit dem Hufix auf meinem Stadtbalkon…

3 Anmerkungen zu “Meet the HUFIX…

  1. Charlotte

    Das sieht wirklich sehr praktisch aus! Könnte das Wandergepäck reduzieren – statt Gaskocher. Danke für den Hinweis.

    Antworten
  2. wurzeltrapp

    Hi Arnim. Mein Hufix wiegt inkl. Verpackung 495 Gramm. Natürlich gibt es noch leichtere Hobos – dann aber aus Titan oder halt dünnerem Material. Das eine is nix für mein Budget, das andere nix für meine Ansprüche an Robustheit. Kann dir den Hufix wärmstens empfehlen. Herzlichen Gruß Axel

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.