Unverhoffte Begegnungen…

…hatten wir heute bei unserem Spaziergang im Wildpark alte Fasanerie in Klein-Auheim. Wir gehen dort immer gerne abseits der Hauptwege – auch im hinteren Teil des Parks, wo sich keine Tiergehege mehr befinden. Es gibt in dem alten Park so viel zu sehen – nicht nur die Tiere in den Gehegen!

Ganz am Ende eines der größeren Wege – fast schon an der Umgrenzungsmauer sahen wir Bewegungen. Große Tiere etwa 50m entfernt. Teils mit Geweih. 6 Stück äsend am Grünstreifen des Weges. Sie sicherten immer wieder in unsere Richtung. Mein Sohn meinte, wir sollten so tun als ob wir auch Gras fressen. Taten wir auch und prompt kam eines der Tiere etwas näher. Nach einiger Zeit verschwanden Sie dann im Wald. Genau konnten wir es nicht erkennen, aber mir schien es Damwild zu sein. Deutlich größer und heller gefärbt als Rehe und am Hinterteil war ein deutlicher (dunkler gefärbter) Schwanz und ein weißer Spiegel zu erkennen. Also gleich mal hin zu der Stelle und nachschauen, ob sich irgendwelche Spuren finden lassen. Und siehe da: mitten auf dem Weg frische Losung. Während ich noch damit beschäftigt war, rief schon mein Sohn ein paar Meter weiter „und gepinkelt haben sie auch!“…

Wild frei im Wildpark…¦ Frischere Losung kann man wohl kaum finden…¦
Hirschpipi ;-) ein paar Fellreste haben sie uns auch da gelassen…¦
Weinbergschnecke Unmengen von Buchengallen an diesem Baum!

Am gleichen Weg, vielleicht 3 Meter vom Zaun entfernt nehme ich eine langsame Bewegung wahr. Ein grau-bräunliches Pelzknäuel, was ich zunächst für einen Marder halte. Aber es ist ein winziger Fuchswelpe, der sich noch etwas tapsig auf dem unebenen Waldboden bewegt. Als er uns bemerkt, springt er erschreckt hinter den nächsten umgestürzten Baumstamm. Ein paar Sekunden später lugt er aber schon wieder neugierig hervor, um nach uns zu schauen. Kinder sind doch alle gleich!

Und hier seht ihr unsere Fundstücke vom heutigen Rundgang: Feder vom Graureiher, Vogelnest (lag auf dem Boden am Wegrand, vermutlich Amsel), Federn Rabenkrähe (Rupfung)…wer mag hier wohl Krähe gespeist haben…?, Bruchstück Gebiss Pflanzenfresser)

Fundstücke Rundgang Wildpark 15.05.2011

Also – nichts wie RAUS IN DIE NATUR! Überall kannst Du jetzt solche tollen Entdeckungen machen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.