Alles neu macht der Mai…

…deshalb gibt es heute auch einen frischen blog – Eintrag!

Endlich ist auch die Apfelblüte in unserer Region angekommen. Ebenso die Mauersegler – die waren in diesem Jahr Mitte April sogar erstaunlich früh zurück aus dem Süden. Nur auf den Kuckuck haben wir bisher vergeblich gewartet.
Noch keine Kuckucksrufe in den Wäldern rund im den Schneckenberg!

Dafür gab es in der letzten Woche jede Menge anderer Dinge zu entdecken. Schaut mal hier:

Die Birken und ihr zartes Grün im Kontrast zum blauen Frühlingshimmel…¦ auf der Streuobstwiese blühen die Apfelbäume
auch die alten Eichen am Waldrand treiben wieder aus! Hier trällert eine Mönchsgrasmücke ihr Lied. Meist tut sie das versteckt aus einem Busch heraus. Selten bekommt man sie mal zu Gesicht mit ihrer schwarzen Kappe…¦
Die Kugelspinne hier hat Ihr Fangnetz an einer Grasrispe des letzten Jahres aufgehängt und auch schon Beute gemacht Ein winziges Heupferd auf dem Löwenzahn
Der Totengräber hier trägt eine Horde Milben Huckepack - die ebenso wie er selbst dafür sorgen, dass verendete Tiere schnellstmöglich verwertet werden. Kaulquappen in der großen Pfütze am Schlammhügel. Ob sie es schaffen groß zu werden, bevor die Pfütze austrocknet?
Auch in der Luft gibt es viel zu entdecken. Ist dies ein Rot- oder Schwarzmilan - und wie kann man sie unterscheiden? Hier noch ein Rätsel zum Schluss: Wer ist hier am Wassersaum entlanggelaufen und was hat er dort wohl gemacht? Der Zollstock im Bild zeigt 1m als Größenvergleich…¦

Das letzte Bild ist ein Naturrätsel für Euch: Welches Tier hat solche großen Fußabdrücke (der Zollstock im Bild zeigt einen Meter als Größenvergleich für Euch) und was hat er dort am Wassersaum wohl gemacht? (Das Wasser stand noch etwas höher als das Tier dort war). Wir freuen uns auf Eure Antworten – einfach unten eine Kommentar hinterlassen!

Am Samstag, den 04.05.2013 gibt es übrigens wieder einen Schnupperkurs am Schneckenberg. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr an unserem Vereinsgelände Am Schneckenberg 63, 63073 Offenbach.

Bitte anmelden unter anmeldung@erdwissen.de oder telefonisch unter 069-851586.

#RausindieNatur mit Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.