Spinnen, Spinnen, überall Spinnen…

Nunja, immerhin haben wir Altweibersommer und da schweben oft zarte Spinnenfäden durch die Luft. Auf diese Art und Weise gelangen die Jungtiere der Baldachinspinnen zu ihrem neue Lebensraum und suchen sich dort einen Unterschlupf. Wer dieser Tage so wie ich heute am sonnigen Waldrand entlangspaziert, läuft fast zwangsläufig Gefahr, selbst im Radnetz einer Kreuzspinne zu landen oder gegen einen der Spannfäden zu laufen. So wirklich mag ich das Gefühl im Gesicht auch nicht gerade und außerdem tut es mir dann immer leid, dass die Spinne mit Ihrer Arbeit ganz von vorne anfangen muss…

Bevorzugt an sonigen Waldrändern werden die großen Radnetze aufgespannt…¦ Diese Kreuzspinne hier hatte auch schon fette Beute gemacht…¦
Aber auch Spinnen ohne Netz sind ein Stockwerk tiefer zwischen den Brennnesseln unterwegs…¦ Der Herbst ist los!!!  Herbstzeitlose (Colchicum autumnale)
Dieser abgestorbene Baum ist trotzdem voller Leben. Deswegen kommen auch die Spechte, um hier nach Larven und Insekte zu suchen. Wie im Urwald! Was für ein toller Balancier- und Kletterbaum! Eine mächtige, uralte Eiche habe ich auch gefunden. Zu zweit hätte man sie vielleicht gerade so umfassen können…¦
Noch mehr “Urwald… - und das direkt neben der Autobahn A 661. Spaziergang mit ständigen Autolärm. Bleibt hier nahe der Stadt leider nicht aus. Zunderschwamm (Fomes fomentarius)

Wer auch Lust auf solch einen herbstlichen Naturstreifzug hat, der kann uns am Samstag 04.10.2014 beim nächsten Natur Erlebnis Kurs begleiten.

Beginn – 14.00h (Dauer ca. 2 Stunden)
Treffpunkt – Vereinsgelände Am Schneckenberg 63, 63075 Offenbach (vom Lämmerspieler Weg aus dem Schild OVO 1997 e.V. folgen)
Kostenbeitrag – Kinder 3 Euro, Erwachsene 5 Euro (für Vereinsmitglieder kostenlos !)

Bitte bis Freitag Abend 03.10.2014 Bescheid geben, wenn ihr mitkommen möchtet:
Hier klicken für deine Anmeldung per eMail oder anrufen unter 069-851586

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.