Unbekannte Wesen…

entdecke ich immer wieder, wenn ich Draußen unterwegs bin. Und ich bin jedesmal erstaunt, welche Vielfalt an Leben alleine auf einem Quadratmeter Waldboden zu finden ist. Dabei können wir sogar nur einen Bruchteil davon sehen! Dieser Geselle hier lief mir heute über den Weg…im wahrsten Sinne des Wortes:

unglaublich schnell und mit fließenden Bewegungen rannte er über den Waldweg…¦ und überraschte mich dann mit einer skorpionsähnlichen Abwehrhaltung!

Mal sehen, ob ich noch herausbekomme, wie das Tier heißt! Kann da jemand von Euch helfen?

Pilze in allen Farben und Formen schießen geradezu aus dem Boden…¦ Den Fliegenpilz kennt jedes Kind (hoffentlich…¦) An diesem hier labten sich mehrere Jungschnecken..

Als ich mir die kleinen Schnecken mal etwas näher betrachtete fiel mir auf, dass ihr Rückenschild eine ähnliche Struktur wie unsere Fingerabdrücke aufweist. Ob so jede Schnecke auch „einzigartig“ ist auf der Welt – so wie sich kein Fingerabdruck dem anderen gleicht?

Also – nichts wie #RausindieNatur und macht Euch auf die Suche nach unbekannten, einzigartigen Wesen. Da draußen wartet eine Menge LEBEN auf euch!

4 Replies to “Unbekannte Wesen…”

  1. Simone R.

    Danke, Chris! Auf einen Vertreter der Gattung Kurzflügler habe ich auch schon getippt und bin nach einigen Recherchen dann auch beim „Großen Moderkäfer“ gelandet. Am erstaunlichsten finde ich ja, dass diese Käfer tatsächlich fliegen können. Die Flügel liegen feinsäuberlich zusammengefaltet unter den verkürzten Flügeldecken am Rücken…

  2. Chris

    Das wusste ich auch nicht. Ich dachte die würden immer am Boden rumhängen…

    Nur als konstruktive Kritik (ich liebe deine Naturrätsel): Die Kurzflügler sind eine Familie, Ocypus ist die Gattung 🙂

    Alles Gute, Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.