Weitersagen! Wochenendkurs – Das Geheimnis der Vogelsprache am 24./25.03.2012

Im Jahr der Vogelsprache entdecke auch du ihre Geheimnisse…

Einen Vogel an seinem Gesang zu erkennen ist schön! Bei der Vogelsprache geht um mehr – Das Verhalten, die Körpersprache eben die Stimmung der Vögel. Sie warnen mit ihren Alarmrufen nicht nur Artgenossen, sondern alle Tiere in der Umgebung, denn auch diese verstehen die Vogelsprache. Bei Störungen oder Gefahren verschwinden die Tiere dann im Unterholz und werden unsichtbar. Mit ihren Alarmrufen sagen die Vögel, ob von Luft- oder Bodenfeinden Gefahr droht. Mit ihrem Verhalten und ihrer Körpersprache zeigen sie an, wer sie ängstigt und wo er sich befindet. Nordic Walker kündigen sie mindesten zwei Minuten bevor sie zu sehen sind an! Sie reagieren unterschiedlich auf Hunde, Katzen, Eichhörnchen, Wildschweine und Menschen. Wer diese Muster kennt, weiß wer sich wo in der Umgebung bewegt! Und wer es vermeidet Vogelalarme auszulösen, der geht … „unsichtbar“ durch die Natur und wird jede Menge Wildtiere sehen. Indigene Völker, Jäger und Sammler kannten die Vogelsprache. Sie nutzen diese alte Technik um sich sicher, wissend und erfolgreich in der Wildnis zu bewegen. Dieses Wochenende werden wir das Geheimnis der Vogelsprache entschlüsseln und sie für uns nutzen.

Wächter - Rabenkrähe

Geheimnis der Vogelsprache

Termin: Samstag 24.03.2012 1100h bis Sonntag 25.03.2012 ca. 1300h | Samstag 15.09.2012 1100h bis Sonntag 16.09.2012 ca. 1300h
Ort: Outdoorzentrum Lahntal
Teilnehmer:
mindestens 9 …“ maximal 18
Mindestalter: 12 Jahre. Wer keine 18 Winter gesehen hat, bringt Eltern mit.
Mitbringen: Sitzkissen, Notizblock, Stift, Fernglas falls vorhanden
Anmeldung: bis 17.03.2012 bzw. 08.09.2012 | Hier klicken für deine Anmeldung per eMail oder anrufen unter 069-851586. Weitere Infos bekommst du dann geschickt
Kosten: 70 Euro | Kinder bis 12 Jahre 64 Euro | Mitglieder 5 Euro Rabatt
Unterkunft: Übernachtung im Gemeinschaftstipi
Verpflegung: Frühstück ist inklusive! Alles andere gibt’s günstig vor Ort
Durchführung: Axel Trapp … „wurzeltrapp“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.